Einladung zu "Mein heimliches Auge 35"


Liebe Autor*innen, liebe Künstler*innen,

 

In diesem Frühjahr 2020 ist alles anders – und der Ausnahmezustand wird sich möglicherweise noch über das ganze Jahr erstrecken. Wir sind selbst momentan reichlich okkupiert von Corona, wie ausnahmslos alle. Und wir fragen uns, was in den nächsten Monaten eigentlich in Kunst und Literatur geschieht –

 

Wir suchen nachdenkliche, persönliche und humorvolle Notizen, Erfahrungen, Erinnerungen, Berichte aus dem Leben. Sachtexte, kurze Essays, Kurzgeschichten. Gedichte und Bilder: Fotografien, Malerei, Zeichnungen, Cartoons.

 

Wir haben uns in der Zeit der Kontaktbeschränkung gefragt, wie es sich wohl anfühlt, gerade frisch verliebt zu sein – und die Angebetete, den Angebeteten nicht sehen zu dürfen (denn frisch Verliebte wohnen gewöhnlich noch nicht zusammen). Wie es den Menschen geht, die auf der Suche nach einem Partner, einer Partnerin sind, ob fürs Leben und die große Liebe oder für ein sexuelles Abenteuer. Einsamkeit oder Zusammengepferchtsein mit den Liebsten … wie geht es euch, alleinlebend oder zu zweit oder in Familie zuhause? Wie geht es den Beziehungen, dem Sex?

 

Wir freuen uns auch in dieser ungewöhnlichen, belastenden Zeit auf viele Bild- und Text-Beiträge für „Mein heimliches Auge 20“. Kluge, kritische, böse, amüsante, poetische, schöne, traurige, aufregende, erotische (denn die Erotik befindet sich doch nicht im Lockdown???). Und gern darf darin auch Corona eine Rolle spielen! Aber natürlich gerne auch andere Beiträge, „coronafreies“ erotisches Vergnügen.

 

Im Folgenden finden Sie eine lange Liste mit weiteren Themen. Diese Themen sind Vorschläge – wir freuen uns auch über jeden anderen Beitrag!

 

Verlieben und Entlieben

 

Erstes Schwärmen, erste Gefühle sexueller Erregung (in der Kindheit, bei einer neuen Begegnung, in einer Langzeitbeziehung). Sich verlieben. Woran entzündet sich Erregung? Gibt es Rituale, wie Sex losgeht, ist es spontan? Wann und durch was – gerne detailliert erzählen – warst du/waren Sie das letzte Mal sexuell erregt, solo, mit anderen? Gibt es einen Moment, in dem spürbar ist bzw. von dem sich im Nachhinein sagen ließe, hier wurde aus Verliebtsein Liebe? (Situation detailliert erzählen) …

 

Sich entlieben. Wie verschwindet die Liebe?

 

Was finden Sie/findest du beim Sex besonders aufregend?

 

Berichte, Geschichten über Pannen, Missverständnisse im Beziehungsalltag/beim Sex. Über Glücksgefühle.

 

Zwanziger Jahre: Erotik der 1920er Jahre

 

Sex und Rausch.

 

Älterwerden: Spielen Sexualität und Erotik eine zentrale Rolle? Gehört es zum Lebensglück? Wie veränderte sich das beim Älterwerden? Erinnerst du dich an das letzte Mal, als du Sex hattest, davon erzählen. Wann war es?

 

Sex auf Reisen, an ungewöhnlichen Orten, Sex im Sommer, Sex in der Natur, im Winter …

 

Praktizieren Sie BDSM? Was für Möglichkeiten eröffnet es, körperlich und auf der psychischen Ebene. Körperempfindungen, Gefühle. Grenzen, Gefahr. In welchen Rollen agierst du etc.?

 

Sehen Sie, siehst du Pornos? Was sind „gute“ Pornos? Gerne einige nennen und schildern, wieso sie dir/Ihnen gefielen.

 

Zwei/mehrere Beziehungen gleichzeitig? Erfahrungen mit „Dreiecken“, Affären, Beziehungen zu dritt, polyamor? Offene Erfahrungsberichte ohne „Selbstzensur“ und Sachtexte.

 

Sexbeichten, Unaussprechliches, Geheimes. Was sagst du/sagen Sie den Partner*innen nicht? Warum? Bist du/sind Sie für vollständige Offenheit in allem? Warum? Wenn ja, schafft ihr, das zu leben? Magst du es, Geheimnisse zu haben? Ist es ein Spiel? Gerne Beispiele erzählen.

 

Fantasien, Kopfkino, Träume. Solosex, Selbstbefriedigung, „Handarbeit“.

 

Fantasierst du / fantasieren Sie? Was? Entspricht es deiner/Ihrer „sexuellen Orientierung“ oder spielt das Geschlecht keine Rolle? Gerne eine Fantasie erzählen.

 

Fernbeziehung, großer Altersunterschied, unterschiedliche soziale Herkünfte, unterschiedliche politische Auffassungen, körperliche Einschränkungen, kulturelle Unterschiede, einer der beiden eines Paars verändert sein Geschlecht: wir freuen uns auf offene Berichte …

 

Einsendungen bitte an: gehrke@konkursbuch.com oder konkursbuch Verlag, PF 1621 D-72006 Tübingen. Einsendeschluss 15.08.2020. Sie können uns aber jederzeit, also gerne schon jetzt, Beiträge zusenden. (Wenn Sie möchten, natürlich auch für die anderen „AUGEN“. Themen auf Anfrage.)

 

Kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Claudia Gehrke

 

Einsendungen bitte an: gehrke@konkursbuch.com oder konkursbuch Verlag, PF 1621 D-72006 Tübingen. Einsendeschluss 15.08.2020. Sie können uns aber jederzeit, also gerne auch schon früher, Beiträge zusenden. (Wenn Sie möchten, natürlich auch für die anderen „AUGEN“. Themen auf Anfrage.)

 

Weitere Informationen im Einladungs-PDF

 

Kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit!

 

Mit herzlichen Grüßen,

 Claudia Gehrke