Einladung zu "Mein heimliches Auge"


Liebe Freund*innen des Verlags, liebe Autor*innen, liebe Künstler*innen,

 

Wir suchen Notizen, Erfahrungen, Erinnerungen, Berichte aus dem Leben, Sachtexte, kurze Essays, Kurzgeschichten und Gedichte zu allen Themen rund um Beziehungen, Erotik, Lust und Liebe. Sowie Bilder, Fotografien, Malerei, Zeichnungen, Cartoons …

Pandemie, ein Vulkanausbruch, und aktuell der Angriffskrieg in der Ukraine macht fassungslos. Wie geht es dem Liebesleben, alleinlebend, mit losen oder festen Beziehungen, zu zweit, zu dritt 2022.

 Wir freuen uns wieder auf viele Bild- und Text-Beiträge für „Mein heimliches Auge 2022“. Kluge, ernste, nachdenkliche, amüsante, poetische, schöne, traurige, aufregende und erotische Beiträge zu jedem Thema!

Zur Anregung im Folgenden wie jedes Jahr mögliche Themen/Fragen.

 

Gerne können Sie auch einfach das Worddokument herunterladen und spontane Antworten direkt hineinschreiben, einige, eine oder alle Fragen beantworten. Bitte geben Sie, wenn Sie es als Fragebogen „ausfüllen“ möchten, an, ob es unter Pseudonym (welchem) erscheinen sollte oder unter Ihrem Namen, und das Alter.

 

Die Fragen:

 

Wie haben Sie Ihre Sexualität entdeckt, wie war es für Sie mit den ersten Schwärmereien, den ersten Verliebtheiten, den „ersten Malen“?

 

Hat der Ort (Stadt, Land, Landschaft), in dem Sie aufgewachsen sind, auch einen Einfluss auf die Entwicklung Ihres Liebeslebens gehabt? Wo war das, wie, gerne genau schildern … (das lesbisches Auge 2021 widmete sich ganz diesem Thema: Anfänge des Liebeslebens, Einflüsse der Herkunftsregion etc. Herausgekommen ist ein schöner, üppiger, spannender, intimer Band mit autobiografischen Texten und Fotos)

 

Wie geht es los mit der Liebe? Woran entzündet sich Erregung? Gibt es Rituale, wie Sex losgeht, ist es spontan? Gibt es einen Moment, in dem spürbar ist bzw. von dem sich im Nachhinein sagen ließe, hier wurde aus Verliebtsein Liebe? (Situationen gerne detailliert erzählen …)

 

Sich entlieben. Wie verschwindet die Liebe?

 

Berichte, Geschichten über Pannen, Missverständnisse im Beziehungsalltag/beim Sex.

 

Streite, wie streiten Sie, wie beenden Sie Streite …

 

Was finden Sie/findest du beim Sex besonders erregend?

 

Lieben auf Reisen, an ungewöhnlichen Orten, draußen, in der Natur  …

 

Was erzeugt im Alltag, was beim Sex besonders intensive Gefühle?

 

Älterwerden: Spielen Sexualität und Erotik eine zentrale Rolle? Gehört es zum Lebensglück? Wie veränderte sich das beim Älterwerden? Wie war Ihre/deine letzte sexuelle Begegnung?

 

Hat die aktuelle Weltlage Einfluss auf Ihre Sexualiät und Ihren Beziehungsalltag, wie?

 

Sind Liebe und Sex nicht (mehr) von Bedeutung für Sie? Seit wann?

 

Praktizieren Sie BDSM? Was für Möglichkeiten eröffnet es, körperlich und auf der psychischen Ebene. Körperempfindungen, Gefühle. Grenzen, Gefahr. In welchen Rollen agierst du etc.?

 

Zwei/mehrere Beziehungen gleichzeitig? Erfahrungen mit „Dreiecken“, Affären, Beziehungen zu dritt, polyamor? „Orgien“, Fetischclubs, Swingerclubs etc. Auch diese Orte waren ja aufgrund der Pandemie lange geschlossen. Wenn Sie/du solche sexuellen Begegnungen schätzen, wie ging es in der letzten Zeit?

 

Sexbeichten, Unaussprechliches, Geheimes. Was sagst du/sagen Sie den Partner*innen nicht? Warum? Bist du/sind Sie für vollständige Offenheit in allem? Warum? Wenn ja, schafft ihr, das zu leben? Magst du es, Geheimnisse zu haben? Gerne Beispiele erzählen

 

Fantasien, Kopfkino, Träume. Solosex. Fantasierst du / fantasieren Sie? Was? Entspricht es deiner/Ihrer „sexuellen Orientierung“ oder spielt das Geschlecht keine Rolle? Gerne eine Fantasie erzählen.

 

Fernbeziehung, großer Altersunterschied, unterschiedliche soziale Herkünfte, unterschiedliche politische Auffassungen, körperliche Einschränkungen, kulturelle Unterschiede, trans, eine/r der beiden eines Paars verändert sein Geschlecht während der Beziehung …

 

Wir freuen uns auf offene Erfahrungsberichte ohne „Selbstzensur“ zu diesen und allen weiteren Themen, die Ihnen einfallen, auch Sachtexte. Pseudonyme sind natürlich auch möglich.

 

Einsendungen bitte an: gehrke@konkursbuch.com oder konkursbuch Verlag, PF 1621 D-72006 Tübingen. Einsendeschluss spätestens 30.08.2022. (Textbeiträge bis 8 Seiten, kürzer gerne, auch gerne mehrere zur Wahl, Bilder 300 dpi, 15 cm breit.) Sie können uns gerne schon jetzt und jederzeit Beiträge zusenden. Wir freuen uns auf viele Einsendungen! Auch für Mein lesbisches Auge (Thema 2022: "Arbeit"). Mein schwules Auge (Thema 2022: Sex Utopia -  bis 30.6.22. Open Call für diess Buch finden Sie auf der Seite: MyGayEye.com Was genau wir in die diesjährigen Ausgaben einbauen können, entscheidet sich wie immer im Verlauf der Gestaltungsarbeit bis Drucklegung 20. September.

 

Alles Gute,

 mit herzlichen Grüßen

 

Claudia Gehrke

 

Weitere Informationen im allgemeinen Einladungs-PDF