Aktuelles


Frau mit halblangen blonden Haaren und Brille, lächelnd, am Neckarufer in Tübingen
Am Neckar in Tübingen (Verlagssitz)

Liebe Freundinnen und Freunde des Verlags,

 

Die Herbstbücher sind fertig!

Der Ausnahmezustand bleibt noch eine Zeitlang. Die Buchmesse fand digital statt, auch wir hatten einen digitalen Stand, - wenn uns unter ca. 4400 digitalen Ausstellern jemand gefunden hat. Wir lassen ihn online strehen. Bei den "realen" Messen strömen die Besucher*innen durch die Gänge, jedes Mal kamen auch neue Leser*innen, die zufällig unseren bunten, von Büchern überquellenden Stand entdeckten.

Die Preisverleihung des Stuttgarter Krimipreises an Regina Nössler für Die Putzhilfe fand am 24.10. nicht statt (das war immer ein opulentes Fest mit vielen Gästen, gutem Sekt und mehr)  - wir feierten  "allein zuhause" und mit einem Interview samt Rätselfrage.

Gerade kam der neue Roman "Paul Celan und der chinesische Engel" von Yoko Tawada. Zu ihrem zuletzt erschienenen formulierte Denis Scheck  "Dieses Buch hat mich berührt wie lange keines mehr", bei seinem Gespräch mit Yoko Tawada in der Sendung Druckfrisch über Sendbo-o-te.

Eine erste Besprechung zum "Konkursbuch 56. Tod" möchte ich Ihnen empfehlen. "Aufgebaut ist der ebenso kompakt wie großzügig wirkende Band wie ein Spaziergang, den man sich selber zusammenstellen kann. Inhalt wie Gestaltung atmen die Freiheit des Geistes, das Buch ist ein Fest des Lebens – mit unserer aller Sterblichkeit, eine überaus kurzweilige, bunte und wundersame Collage.“ (Alf Mayer auf CulturMag)

 

Zu den erotischen Jahrbüchern (Mein heimliches Auge, Mein lesbisches Auge, Mein schwules Auge) haben mich die Salonkolumnisten interviewt ... Auch "ältere" Bücher bleiben für uns aktuell, wenn ein neues Programm erscheint. Sie können immer noch entdeckt werden!

          Viel Spaß beim Blättern in unserem Verlagsprogramm.
Schreiben Sie uns auch gerne.

 

Ihnen alles Gute in dieser schwierigen Zeit!

 

Ihre

Claudia Gehrke, Verlegerin