Events


Schlussapplaus bei den "Love Bites"
Schlussapplaus bei den "Love Bites"

Wenn Sie zu Veranstaltungen in Ihrer Region per Mail eingeladen werden möchten, schreiben Sie an gehrke@konkursbuch.com. Sie können interessante Veranstaltungen auch aus unserem Google-Kalender in Ihren eigenen übertragen.

 

Sie sind selber Veranstalter und interessieren sich?
Hier eine kurze Übersicht über verschiedene Events (als PDF). Autor*innenlesung oder Leseperformance "über Bücher" mit Bildern und Chansons, gesungen von Eleonore Hochmuth. Lesebühnenprofis und die Verlegerin lesen und berichten Heiteres und Anregendes aus der Innensicht von Druckern, Lektorinnen, Rezensenten, Buchhändlern, einer Auslieferung, von Antiquaren, Autorinnen und Leserinnen ...

"Love Bites", unsere beliebte erotische Verlagsrevue mit Performances, Burlesque-Tanz, Live-Musik und Lesungen? Oder eine zweisprachige, spanisch-deutsche (geht natürlich auch nur deutschsprachig) Kanarische Literaturnacht mit Präsentation historischer Bilder und Texten kanarischer Autor*innen, auf den Inseln auch mit Live-Musik. Schreiben Sie uns - wir machen Ihnen gerne Vorschläge.


Berlin, am Sa. 12. Oktober: Buchpremiere und Ausstellung Booklaunch/ Exhibition Mein schwules Auge My Gay Eye.  BERLIN GAY METROPOLIS 1989—2019

Samstag 12.10., 5-8 p.m./ 17-20 h, Ausstellung läuft bis zum 4. 11. The Ballery, Nollendorfstrasse 11, 10777 Berlin

Seit dem Mauerfall vor mittlerweile 30 Jahren hat sich Berlin zu einem der weltweit führenden Zentren schwuler Kultur und Lebens entwickelt und zieht zahllose Künstler und Autoren aus aller Welt an. Dieses schwule Berlin ist das zentrale Thema der neuen Ausgabe von "Mein schwules Auge / My Gay Eye": Einheit, Ost-West-Geschichten, Freiheit ohne Mauern, das schwule Leben in der DDR im Vergleich zur westberliner bzw. westdeutschen Szene, die wilden Jahre nach der Wiedervereinigung. Zweisprachig deutsch und englisch.



Frankfurter Buchmesse vom 16. bis 20. Oktober

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch: Halle 4.1., Stand E 76. Sie können Sie in die bunte Vielfalt des Verlagsprorgamms hineinblättern, wir zeigen die neuen, aber wie jedes Jahr auch eine große Auswahl der in unseren Augen nicht "alten" Titel aus früheren Programmen. Es kommen neue Romane, Thriller von Regina Nössler und Patricia Kay Parker, zwei Bücher passend zu 30 Jahre Mauerfall, das neue schwule Auge Berlin Gay Metropolis mit Bildern bekannter Künstler, interviews und Ost-Westgeschichten und Beiträgen über die die Zeit von 1989 bis 2019 und von Sigrun Casper, eine Neuausgabe ihrer sympathisch lebensnah mit Selbstironie erzählten Ostwestgeschichten und unterhaltsame Kürzestgeschichten zu Bildern.

Freuen Sie sich am Mittwoch auf eine Lesung von Regina Nössler aus ihrem neuen Thriller "Die Putzhilfe"  im Kriminalmuseum (kostenfrei, aber nur begrenzte Plätze, Sie können, wenn Sie sicher kommen mögen, hier ein Ticket beziehen), am Donnerstag und Freitag auf die besonders opulenten "Love Bites" mit neuen Performerinnen und vielen mehr. Einen Flyer zu Love Bites können Sie hier herunterladen.

Und hier eine Übersicht über die Messelesungen mit unserer schönen Messeabschlussveranstaltung!

Im Folgenden alle Veranstaltungen:


Am Mittwoch, 16.10, 20.30 BOOKFEST: Thriller-Lesung von Regina Nössler im Kriminalmuseum

Kriminalmuseum, Polizeipräsidium, Adickesallee 70, Frankfurt.

Regina Nössler schreibt ungewöhnliche Thriller, die aus den „brutalen blutigen Thrillerwelten herausragen“, denn „sie korrespondiert mit unser aller Erfahrung, vermutlich deswegen erkennen wir uns so oft in ihren Konstellationen und Konflikten.“ „Selten wurde subtiler Horror so leise und so gekonnt erzählt“ (Thomas Wörtche). Sie liest aus ihren neuesten Thriller "Die Putzhilfe".  Mehr Infos zum Buch hier. Der Eintritt zur Lesung an diesem aufregenden Ort ist frei, aber es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Daher müssen Sie  hier ein Ticket beziehen, wenn Sie sicher kommen möchten. Wir freuen uns auf Sie!


Am Donnerstag und Freitag, ab 20 Uhr: LOVE BITES. Die erotische Revue zur Frankfurter Buchmesse.

Donnerstag, 17.10, und freitag 18.10, je ab 20h: Grande Opera Christian-Pless-Str. 11-13, Offenbach, auf dem Gelände der ehemaligen Hassia-Fabrik. Abendkasse. Reservierung möglich: gehrke@konkursbuch.com

Zwei Abende für alle Sinne und quer durch das Liebesleben zwischen Lust und Alltag, Romantik und Härterem. Erotische Performance, Burlesque, Live-Musik und Lesungen! Mit heißen und humorvollen Nummern von Rosie Riot und Coco Clownesse, verführerischen Klängen von Veronika Otto an Cello und anderen Instrumenten und romantischen Liedern, gesungen von Eleonore Hochmuth. Es lesen verschiedene Verlagsautor*innen (Karin Rick, SaM Balducci u.a.) aus neuen erotischen Büchern und aus mein schwules, mein lesbisches, mein heimliches Auge. Anregend, erregend und brüllendkomisch.


Am Freitag, 18.10., um 11.30 Thrillerlesung von Regina Nössler und um 15 Uhr  Liebesleben-Leseperformance auf der Leseinsel der Unabhängigen.

11.30 Uhr, Leseinsel der Unabhängigen, Halle 4.1 D36

Regina Nössler liest aus

"Die Putzhilfe". Sie verlässt ihr Zuhause und ihren Akademikerjob an der Uni, setzt sich in einen Zug und landet in Berlin. Niemand darf wissen, wo sie ist.

Und Patricia Kay Parker liest aus "Die Stille des Nordlichts".


15 Uhr, Leseinsel der Unabhängigen, Halle 4.1 D36.

Herzklopfen und Aufregung. Karin Rick, Sam Balducci und andere Verlagsautor*innen lesen zarte, harte, heitere, brüllendkomische, erregende & romantische Texte über alltägliche Absurditäten und Schönheiten des Liebeslebens.

 


Samstag, 19.10, 19.30. Kriminacht mit Patricia Kay Parker

19.30 Uhr, Bistro Quer, Querstraße 1 /Oeder Weg 25 Frankfurt.

Patricia Kay Parker liest aus ihrem Thriller "In der Stille des Nordlichts", im Rahmen der "intimsten Kriminacht der Welt". Passend zum Ehrengast der Buchmesse spielt der Krimi in Norwegen und Finnland.Nach dem tragischen Tod ihrer Eltern bei einem Brand auf der Rentierfarm kehrt Noora nach Lappland, in die einsame Gegend ihrer Kindheit, zurück. Zufällig trifft sie Lotta, ihre erste Liebe wieder. Bald passiert Schreckliches um sie herum. Zufall? Oder hat es jemand auf sie abgesehen? War der Tod ihrer Eltern wirklich ein Unglück? Beim härtesten Schlittenhundrennen der Welt kommt es zum dramatischen Showdown.


Am Samstag 19.10 ab 19 h: Lesbisch-schwule Lesenacht mit Karin Rick und Sam Balducci

ab 19 Uhr,  Lesbisch-schwules Kulturhaus, Klingerstr. 6, Frankfurt.

Karin Rick liest humorvolle, romantische und erotische Kurzgeschichten aus ihrem neuesten  Buch "Ladys, Lust und Leidenschaft".

Sam Balducci liest aus seinem Roman "Sieben von hundert": Ein Familienroman, eine Coming-out-Geschichte, eine Krankenhausgeschichte, eine erotische Erzählung – dieser „Entwicklungsroman“ ist eine Mixtur aus all dem und mehr, so wie das Leben selbst.


Zum Messeabschluss, Sonntag, 20.10., um 16.30 Uhr im Lesezelt: Chansons & Lesungen

16.30 bis 17.30: Lesezelt (YogiTea®Lesezelt, Agora): Mitreißende Chansons über Liebe und über Bücher, spannender Lappland-Thriller, Liebes-geschichten aus Wien und unterhaltsame Kürzestgeschichten zu Bildern.

 

Mit Patricia Kay Parker, Karin Rick, Peter Ertle und Eleonore Hochmuth (Chansons). Moderation: Verlegerin Claudia Gehrke. Patricia Kay Parker liest aus ihrem Thriller "In der Stille des Nordlichts": Nach dem tragischen Tod ihrer Eltern bei einem Brand auf der Rentierfarm kehrt Noora nach Lappland, in die einsame Gegend ihrer Kindheit, zurück. Bald passiert Schreckliches um sie herum. Zufall? Oder hat es jemand auf sie abgesehen? War der Tod ihrer Eltern wirklich ein Unglück? In Norwegen, beim härtesten Schlittenhundrennen der Welt, kommt es zum dramatischen Showdown.
Karin Rick liest humorvolle, romantische und erotische Kurzgeschichten aus ihrem neuesten Buch "Ladys, Lust und Leidenschaft". Peter Ertle liest Kürzestgeschichten zu Bildern von Armin Bremicker, die wie Romane wirken. Eleonore Hochmuth singt heitere und romantische Chansons rund um die Themen Bücher und Liebe, teils passend zu den Büchern und zur Buchmesse umgedichtet.


Basel, Samstag, 19.10, 14 h: néo japonisme, Künstlergesprächzwischen Konrad Muschg und Mario A, auf der Ausstellung (bis 2. November)

Ausstellung Mario A: néo japonisme im Rahmen von "photo basel": Galerie/Sammlung Felix Ackermann, Heuberg 24, Basel( bis 2. November, Öffnungszeiten Di bis Fr: 15 bis 19 Uhr, Sa. 11 bis 16 Uhr, am 19.10 14 h: Künstlergespräch zwischen Konrad Muschg und Mario A.)   Mit der außergewöhnlichen Schauspielerin Sachiko Hara (später am Burgtheater Wien die erste asiatische Schauspielerin, heute ist sie am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg) und anderen Protagonistinnen, deren schauspielerische Qualitäten den Fotografen Mario A. immer wieder überraschten, entstand ein persönliches und feminines Spiegelbild japanspezifischer Kultur. Es werden auch Bilder aus den Serien F. The Geisha und ma poupée janonaise gezeigt.

 


In Sassnitz auf Rügen am Samstag, den 26. Oktober: Sendbo-o-te: Lesung und Gespräch mit Yoko Tawada

Sa., 26.10., 19 Uhr, Dahlmanns Bazar am Alten Markt in Sassnitz auf Rügen

Yoko Tawada stellt ihren Roman Sendbo-o-te in Gespräch und Lesung vor.

Yoko Tawada stellt ihren Roman Sendbo-o-te in Gespräch und Lesung vor. Nach einer Katastrophe hat Japan die Verbindungen zur Außenwelt gekappt. Die Kinder werden krank, die Alten werden immer älter. Erzählt wird von dem liebenswerten Jungen Mumey und seinem Urgroßvater. Eines Tages beschließt eine Organisation, ausgewählte Kinder zu Forschungszwecken ins Ausland zu schmuggeln. Was passiert mit muey„ …"Dieses Buch hat mich berührt wie lange keines mehr" begann Denis Scheck sein schönes Gespräch mit Yoko Tawada in der Sendung

Druckfrisch am 17.2.2019. "Sendbo-o-te ... ist ein auf- und anregendes Buch".

Neben Sendbo-o-te liest sie noch Passagen aus anderen Büchern.

Stuttgart, 28. Oktober: 200 Jahre West-östlicher Divan – West-östlicher Dialog heute

 Montag 28. Oktober, 19.30 Uhr Hospitalhof Stuttgart, Albrecht-Goes-Saal
»Nord und West und Süd zersplittern« – der West-Östliche Divan in Zeiten des Umbruchs: Goethes West-östlicher Divan ist heute aktueller denn je. Wie kein anderes Werk der europäischen Literatur steht der West-östliche Divan für den geistigen Austausch zwischen West und Ost, Okzident und Orient.Anlässlich des 200. Geburtstags dieses einmaligen Literatur-Experiments diskutiert Jürgen Wertheimer mit den Schriftstellern SAID und Salim Alafenisch sowie der Fotografin Müjde Karaca über gegenwärtige Bedeutungen und Möglichkeiten künstlerischer Kulturkontakte.Lesung und Gespräch mit SAID, Salim Alafenisch, Müjde Karaca und Jürgen Wertheimer. Reservierung unter www.gesprochenes-wort.de, Tel. 0711 22 10 12, Mail. kontakt@gesprocheneswort.de oder unter www.reservix.de.


Infos zu weiteren Veranstaltungen folgen.

 

Und alle Veranstaltungen, auch die internationalen Events mit Yoko Tawada, finden Sie im Google-Kalender.


Fotos von den letzten Veranstaltungen


Stand des konkursbuch Verlags (Halle 4.1, Gang E 76)