Worldwide Shipping
Choose your language

Not found? Try DuckDuckGo:


Konkursbuch Verlag

Union Jack

English Version



Erkunden Sie unser Programm: unsere allgemeine Literatur (etwa von Yoko Tawada), spannende, realitätsnahe Thriller (viele von Regina Nössler), die erotischen Jahrbücher  "Mein heimliches Auge" (multisexuell), "Mein lesbisches Auge" oder "Mein schwules Auge/My Gay Eye - bilingual" , Fotobücher (photobooks - text mostly bilingual German-English), Romane aus dem Liebesleben, Reiseliteratur sowie Romane kanarischer Autorinnen und Autoren, speziell La Palma (unos libros sobre Canarias y La Palma bilingües), auch Japan und Korea. Und natürlich das "Konkursbuch" zu "großen" Lebensthemen, die Reihe, mit der der Verlag sich gegründet hat, aktuell die "Arbeit", Nummer 58. (Eine vergnügliche und nachdenkliche Reise quer durch die vielen Arbeitswelten) ...

Viele Autor*innen können Sie auch auf Lesungen und Verlagsrevuen kennenlernen.

Viel Spaß beim Stöbern !


Winterzeit,Zeit zum Lesen. Krimis oder kleine Geschichten zwischendurch , was zu Gedichten , Überraschendes zwischen Sprachen, zum  Liebesleben multisexuell oder gay, und auch was zu anderen großen Lebensthemen wie Arbeit (keine Sorge,es liest sich vergnüglich, auch wenn manche erst mal denken: wieso was zu Arbeit? Damit hab ich ja immer zu tun) oder über das Leben mit der Sterblichkeit (ein Fest des Lebens, formulierte ein Rezensent) und  Erzählungen mit elegisch erotischen Fotos zum Thema Einsamkeit


News

Die Autorin hat jahrelang daran gearbeitet, und jetzt wird die Druckvorlage erstellt ... ein Buch für Menschen mit einer Leidenschaft für die Natur, die auf die Insel la Palma reisen. es kommt erst im Februar, aber da auf der Insel oft danach gefragt wurde, das Buch oder zum Verschenken einen Gutschein gibt es zum Vorbestellpreis ...

 


Regina Nössler: Kellerassel, ist nach November auch auf der  Krimibestenliste Dezember 2023 PLATZ 1.

Und im Januar 2024 auch wieder auf der Liste. Wir freuen uns sehr!


Ein Gespräch mit Andrea Karimé im WDR am 1.12..  Aus der Rezension von Mithu Sanyal: ."... teilweise Miniatur-Roman, teilweise Gedicht, dann wieder kulturwissenschaftliche Betrachtung, mit zahlreichen Bildern, macht es den spielerischen Umgang mit dem, was wir jeden Tag benutzen, nämlich den Wörtern zu einem  himmlischen Genuss. Ein Buch, das den Alltag verzaubert, und dabei hochpolitisch ist.



Fragen

Konkursbuch 59 zum Thema "Freiheit" ist in Arbeit. Wenn Sie noch Fragen (einige oder alle) beantworten möchten, gerne! Hier finden Sie einige  "Fragen zur Freiheit".


Sinnstiftendes Vergnügen

Besprechung zu Konkursbuch "Arbeit": „… welch ein großes – sinnstiftendes – Vergnügen ... Autorinnen und Autoren quer durch die Arbeitsleben und die Arbeitswelten ... Immer wieder gefreut habe ich mich über die intelligenten und ansprechenden Bildstrecken (viele von Anja Müller), über die Offenheit und Präzision der hier Schreibenden, über all die Anregung ... Die von Claudia Gehrke geführten Interviews sind hochspannend und instruktiv ...“ – Strandgut – Danke!  Die ganze Rezension hier als PDF


Diese Textsammlung ist ein Schatz

"Und ganz nebenbei, man weiß gar nicht genau, wie es passiert, verschwindet Beitrag für Beitrag die Schwere, die auf dem Todesthema nun mal lastet; Interesse setzt sich stattdessen durch, Neugier ist zu spüren, manchmal fast Heiterkeit zu empfinden, so seltsam ist das schließlich mit dem Sterben ..." (die ganze Rezension von Frank Keil hier, Maennerwege.de, Januar 2021)

"Diese Textsammlung ist ein Schatz." (die ganze Rezension: Buchschau, Funus-Stiftung, 21.12.2020) "Dialog am Frühstückstisch: 'Ist das eigentlich tauglich als Geschenk?' – Meine Frau: 'Bist du verrückt? Du kannst doch niemand etwas über den Tod schenken.'  Doch, kann man. Finde ich. Und wenn, dann das hier. Konkursbuch 56 – Tod ...  Aufgebaut ist der ebenso kompakt wie großzügig wirkende Band wie ein Spaziergang, den man sich selber zusammenstellen kann. Inhalt wie Gestaltung atmen die Freiheit des Geistes, das Buch ist ein Fest des Lebens – mit unserer aller Sterblichkeit, eine überaus kurzweilige, bunte und wundersame Collage.“ (Alf Mayer,CulturMag


Yoko Tawada

 Jagoda Marinić im Gespräch mit Yoko Tawada: "Nach nur wenigen Minuten taucht man ein in Yoko Tawadas poetische Gedankenwelt, die viel zu tun hat mit den alltäglichen und politischen Fragen, die alle beschäftigen. Es gelingt ihr aber, immer wieder einen Moment zu schaffen, den man so noch nicht gesehen und gehört hat. Vielleicht schwebt sie ein wenig .. "  Hier könnt ihr es anhören  .


Antworten

Hier finden Sie Antworten unserer Autor*innen auf vier Fragen anlässlich der Buchmesse: 1. Mit welchem Satz beschreiben Sie Ihr Buch? 2. Welchen Song haben Sie im Ohr, wenn Sie an die Buchmesse denken? 3. Was haben Ihnen Bücher in der Kindheit und Jugend bedeutet? 4. Was dürfen wir hoffen?


Blog

Einige Jahre lang gab es unseren "Mittwochsblog“. Ab und zu kommen noch einzelne Blogbeiträge  .. sehr. unregelmäßig mittwochs.


aus der Wundertüte

Die Salonkolumnisten haben mit Verlegerin Claudia Gehrke über "Mein heimliches Auge" gesprochen. Hier ist der Link.


Erotik

Dunkelrosa Rose, halbgeöffnet

Literatur

Japanische Schriftzeichen vor Buchseiten mit lateinischer Schrift

Thriller

Treppenabstieg zu einer Unterführung, mit Graffiti an den Wänden

Reisen

Leuchtend blaues Meer vor kanarischer Insel

Besuch

Besuchen Sie uns in Tübingen.

Lastschrift

Geben Sie Ihre Konto-Nummer an.

Kontakt

Schreiben Sie uns eine E-Mail.