Su-Kil An


(1911–1977) ist einer der bekanntesten Autoren seiner Generation in Korea. Sein Leben, ist geprägt von verschiedenen Diktaturen, Exil und der Teilung des Landes, und das fließt in seine Literatur. 1948 floh er von Nord- nach Südkorea. In seinen Geburtsort in Nordkorea konnte er nicht mehr reisen.


Veröffentlichungen