Einladung zu "Mein lesbisches Auge 19"


Liebe Autorin*, liebe Künstlerin*,

 

wir wünschen uns zahlreiche Beiträge von Ihnen für „Mein lesbisches Auge 19“! Aufregende, erotische, erhellende, kritische, romantische, böse, amüsante …


Wir suchen: Texte (nahezu jeder Gattung: Essay, Kurzgeschichte, Kurzprosa, Lyrik, Tagebuch, Brief-/E-Mail-Wechsel, Sachtext) und Bilder (Fotografien, Gemälde, Zeichnungen).

Wie jedes Jahr finden Sie hier eine Themenliste. Diese Themen sind Vorschläge. Wir freuen uns auch über jeden anderen Beitrag, der lesbisches/queeres Leben und Lieben behandelt!

 

 

Themenvorschläge

Diverse Irrtümer bei der Wahl der Partnerin / oder Langzeitpaare: Was ist es, das zusammenhält? Unterschiedliche versus ähnliche soziale Schichten, unterschiedliche Kulturen etc. Wie ist das beim Sex, wie in einer Beziehung.

die Dreierkonstellation. Gemeint ist vor allem das, was die meisten von uns kennen dürften (egal, aus welcher Perspektive), eine Person hat nicht nur eine Beziehung, sondern zwei, manchmal wissen die beiden von der jeweils anderen, manchmal nicht (oder sie ahnen es) ... wie ist das alles zu managen? Zeitlich? Emotional?  Wir freuen uns über Texte aus allen Blickwinkeln.

Partys (Provinz und Großstadt, auch historisch: frühere „Frauenschwoofs“).

Wer ist die Szene und wie viele? Bei unseren Fragebögen der letzten Jahre kamen meist Antworten, sich nicht der „Szene" zugehörig zu fühlen. Aber vermutlich gibt es sie noch, „die Szene“, wo ist sie? ... Queer. Zwischen den Geschlechtern. Subkulturen. SM. Neue erotische Filme.

Tragen Lesben heute keine Lederjacken mehr? Gibt es noch einen Dresscode?

Was ist für dich die „guter Sex“? Lässt es sich lernen? Wie hast du gelernt?

Menstruation

Lesben beim Gynäkologen

Rausch und Sucht: Alkohol, Kiffen (und/oder Härteres), Psychopharmaka.

Rausch und Sex. „Chemsex“ ist ein Thema unter schwulen Männern, Orgasmen unter Drogen (wie Ecstasy etc.) seien viel intensiver, sodass „normaler“ Sex langweilig wird und Sucht entsteht. Wie ist das unter Lesben*?

Sind Junge heute prüder als die, die in den 80ern und 90ern jung waren?

Partner*in wird trans. Wie ist das?

Lesbisch und schwarz? Lesbisch und türkisch? Lesbisch und jüdisch? Lesbisch und nicht-deutsch? Lesbisch und rechts von der Mitte?

Lust und Ekel. Ekelt dich manchmal was an Freundinnen, Bekannten, deiner Partner*in, dir selbst? Bzw. was findest du generell eklig? Ist es dir schon passiert, dass etwas, was du theoretisch eklig findest, beim Sex lustvoll war?

Ist die Queer- (Trans- etc.) Bewegung auch dogmatisch? Inwiefern? (Und ist/war es auch die Lesbenszene?)

 

Bildeinsendungen* bitte an: gehrke@konkursbuch.com (oder an konkursbuch Verlag/Red. Mein lesb. Auge) PF 1621 D-72006 Tübingen)

 

Textbeiträge* an: regina.noessler@web.de (cc: gehrke@konkursbuch.com)

 

Redaktionsschluss für das lesbische Auge Nr. 19 ist der 30.06.2019. Sie können uns aber jederzeit, also gerne auch schon früher, Beiträge zusenden. (Wenn Sie möchten, natürlich auch für die anderen „AUGEN“, Mein heimliches und Mein schwules Auge. Themen auf Anfrage.)

 

Hier finden Sie ein PDF mit der Einladung sowie zusätzlichen technischen Abgaben

 

Mit herzlichen Grüßen,

 Claudia Gehrke und Regina Nössler und Herausgeberin Laura Méritt