Bridge Markland


Bridge Markland (im grünen Abendkleid, schwarzes Haarband, stark "dämonisch" geschminkt)

Die Berliner Tanz-Theater-Cabaret-Performance-Künstlerin Bridge Markland ist eine Virtuosin des Rollenspiels und der Verwandlung. Eine Künstlerin die zwischen Sub- und Hochkultur, zwischen Tanz, Theater, Performance, Cabaret, Kinder- und Puppentheater mit Leichtigkeit alle Grenzen überschreitet.

 

Ihre besondere Spezialität sind Transgender-Performances, bei denen das Publikum den Wechsel von Frau zu Mann (oder vice versa) live miterlebt und seinen Augen kaum traut. Seit 1999 tritt Bridge Markland innerhalb der "Love Bites"-Show des Konkursbuchverlages auf.

 

Seit 2005 beschäftigt Bridge Markland sich mit klassischen deutschen Theater-Stoffen, die sie zeitgemäß mit populärer Musik collagiert und als Solos spielt. Heraus kamen bisher: „Schiller in the box" (über Leben und Werk Friedrich Schillers), „faust in the box" (deutsch), „faust in the box" (englisch) nach Goethes Faust (1.Teil) und "krug in the box" (nach Heinrich von Kleist: 'Der zerbrochene Krug') und "räuber in the box" (Schiller).


Veröffentlichungen