Uve Schmidt

Foto: Inge Rambow
Foto: Inge Rambow

* 1939 in Lutherstadt Wittenberg, lebt in Frankfurt/M.

Über 20 Buchveröffentlichungen mit Lyrik und Prosa. Sein erstes Buch „Mit Rattenflöten“ erschien 1960 in der Eremitenpresse. 1978 Tagebuchroman „Ende einer Ehe“ im März Verlag, der Bestseller wurde. Zuletzt u.a. „Welt unter“ (Gedichte mit Grafiken von B. Jäger). Nach Erscheinen von Konkursbuch 6, Erotik, 1980 (vergriffen), traf Claudia Gehrke auf der Frankfurter Buchmesse Uve Schmidt, und zusammen entwickelten sie die Idee zu "Mein heimliches Auge". Uve Schmidt dachte zuerst an einen das Konkursbuch 6 ergänzenden Bildband, im Gespräch mit CG wurde daraus ein Bild- und Textband, zu dem Uve Schmidt befreundete Künstler und Autoren einlud und Claudia Gehrke Autorinnen ... und daraus entstand schließlich das Jahrbuch. 

Veröffentlichungen